Wie geht sicheres Fahrradfahren im Winter?

"Oh Mann...", denken sich Fahrradfahrer, sobald der Schnee fällt.

Glatteisgefahr und Schneefall sind nicht gerade die besten Freunde der Radfahrer. Doch es gibt einige Tipps, wie die Fortbewegung auf dem Zweirad auch im Winter einwandfrei funktioniert

1. Luftdruck senken

Normalerweise muss man ja immer schauen, dass genügend Luft im Reifen ist, dass man ohne grossen Widerstand vorwärtskommt. Im Winter hingegen, kann es von Vorteil sein, den Luftdruck etwas zu senken. Dadurch wird die Auflagefläche des Reifens erhöht, was für mehr Grip sorgt. Es sollte dabei aber immer auf den zulässigen Minimaldruck des Reifens geachtet werden!

2. Fahrweise anpassen

Was für die Autofahrer gilt, gilt ebenso für Fahrradfahrer. Im Klartext heisst das: Vorausschauend um scharfe Kurven fahren, schnelle Lenkerbewegungen und abrupte Bremsmanöver vermeiden.

3. Richtige Reifenwahl

Slick oder Semislick-Profile sollte um diese Jahreszeit vermieden werden. Stattdessen empfiehlt es sich, Reifen mit einem tiefen Profil und speziell angepassten Gummimischungen zu verwenden.


Hinterlassen Sie einen Kommentar